About

Das Workshop-Programm für Unternehmer, Gründer und Suchende

< 1 min read

If you can’t write it down you don’t really know it.

Entrepreneure hören nie auf, darüber nachzudenken, was sie tun. Es muss nur in Worte gefasst werden. Für uns bedeutet das: kontinuierliche Arbeit an der Story ermöglicht kontinuierliche Arbeit am eigenen Geschäftsmodell, der eigenen Haltung, der Positionierung – und der großen Richtung.

In unserer langjährigen Arbeit in der Beratung und im Management von Kreativagenturen haben wir permanent die eigene Story erzählt: im New Business, in Kundenterminen, in Präsentationen. Und haben irgendwann festgestellt: Entrepreneure sind oft Experten in dem, was sie tun – aber sie sind nicht automatisch gut darin, die Story zu erzählen. Sie nehmen sich in der Flut von E-Mails, Terminen und Troubleshooting nicht die Zeit, an der eigenen Story zu arbeiten. Getrieben von der Kleinteiligkeit des Tagesgeschäfts reagieren nur noch, statt zu agieren. Oft ist die Story das Marketinganhängsel, das man sich irgendwann hektisch ausdenkt, wenn man ein Produkt launcht oder sich vor die eigenen Leute stellt, die wissen wollen, wo die Reise hingeht. Die Story hinkt so immer hinterher.

In der Konsequenz ist zweierlei passiert: Erst hat Julia ihren Chefposten als Geschäftsführerin einer internationalen UX Designagentur gekündigt (lies die Story hier). Dann haben wir aus diesen Erkenntnissen unseren »Design Your Story«-Ansatz entwickelt. Der funktioniert genau umgekehrt: die Story geht immer voran, sie ist guiding principle, self-fulfilling prophecy, reality prototype, storyboard. Sie kann bewusst gestaltet werden – und die Realität folgt ihr.

Entrepreneure hören nie auf, darüber nachzudenken, was sie tun. Es muss nur in Worte gefasst werden. Für uns bedeutet das: kontinuierliche Arbeit an der Story ermöglicht kontinuierliche Arbeit am eigenen Geschäftsmodell, der eigenen Haltung, der Positionierung – und der großen Richtung.