Besondere Orte
Schreibe einen Kommentar

Gasthof Kohlern auf 1.100 Meter über dem Meer

Südlich von Bozen liegt der Kohlern, einer der Bozener Hausberge.

Schon vor Hundert Jahren sind die wohlhabenden Bozener Familien im Sommer mit Sack und Pack auf den Kohlern gezogen, um der Hitze des Talkessels zu entkommen und tausend Meter höher die Sommermonate zu verbringen. Nur ein paar Meter neben der Bergstation der Kohlernbahn liegt der Gasthof Kohlern. Und ein Besuch hier ist wirklich erhebend.

In Südtirol kann man ja überall die oft sehr erfolgreiche Gratwanderung zwischen Tradition und Moderne beobachten. Erstaunlich ist – vor allem für jemanden, der aus Bayern kommt – wie leichtfüßig es den Südtirolern gelingt, Tradition modern zu interpretieren: in der Gastronomie, in der Architektur, im Handel, im Tourismus.

So modern muss es aber gar nicht immer zugehen. Der Gasthof Kohlern ist ein Beispiel dafür, wie würdevoll und inspirierend traditionelle Südtiroler Gastronomie auch sein kann: Eine wunderschöne alte Gaststube mit unglaublichem Panorama auf die umliegenden Berge (Wahlweise kann man dieses auch von der anliegenden Terrasse auf sich wirken lassen.). Ein etwas kurz angebundener aber auffallend flotter Wirt, dessen Familie den Gasthof schon seit 60 Jahren hier oben auf dem Berg führt. Eine extrem ansprechende Karte und fantastisches, gutbürgerliches Essen.

Man kann sogar mit dem Auto hier herauffahren, laut Auskunft des Wirts sind die 9 Kilometer in gut einer Viertelstunde zu schaffen. Man kann sich also gut vorstellen, hier einen Zwischenstopp jenseits des Brenner auf dem Weg nach Süden einzulegen. Denn hier oben kann man auch übernachten! In sehr schönen Zimmern, und auch das kleine Freibad können Gäste des Hauses benutzen.

Gasthof Kohlern Gasthof Kohlern

Gasthof Kohlern

Kohlern 11, 39100 Bozen, Südtirol, Italien
Tel +39 0471 / 32 99 78, info@kohlern.comwww.kohlern.com
Restaurant: Di bis So 12.00 – 14.00 Uhr und 19.00 – 21.00 Uhr
Im November, sowie Anfang Januar bis Ende April geschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.